VDS
/

Medien für besondere Zielgruppen

 

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen der VDS Verlag Deutsche Spezialmedien GmbH

1. Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen gelten für Rechtsgeschäfte zwischen der VDS Verlag Deutsche Spezialmedien GmbH, Ketzerbach 25-28, 35037 Marburg, und dem Kunden. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nicht, auch dann nicht, wenn ihnen nicht explizit widersprochen wurde. Die Vertragssprache ist Deutsch.

1.2 Mit der Bestellung bestätigt der Kunde, dass er von dem Inhalt dieser AGB vor der Bestellung Kenntnis genommen hat, sowie den Inhalt derselben verstanden hat und erkennt diese Bedingungen als maßgeblich für den Vertragsschluss zwischen ihm und der VDS an.

1.3 Die Kunden erreichen die Ansprechpartner der VDS für Fragen, Anregungen und Beanstandungen werktags (außer Samstag) von 9 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer +49 6421 1832899 sowie per E-Mail an verlag(ät)deutsche-spezialmedien.de.

1.4 Der Vertragstext mit Angaben zu den bestellten Artikeln wird von der VDS gespeichert. Der Kunde hat über das Internet keinen Zugriff auf den Vertragstext. Dieser wird ihm jedoch in der Bestellbestätigung in Textform mitgeteilt, so dass die Vertragsbestimmungen abgerufen, ausgedruckt oder in wiedergabefähiger Form gespeichert werden können.

2. Begründung des Vertragsverhältnisses

2.1 Bestellprozess

Die Darstellung der Produkte im Internet und in gedruckten Produktinformationen stellt eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, ein Angebot zum Produktkauf abzugeben. Die Produkte können aus dem Sortiment der VDS mithilfe der Produktbeschreibungen auf deren Internetpräsenzen ausgewählt werden. Die wesentlichen Merkmale der Waren sowie deren Preise können den jeweiligen Produktinformationen entnommen werden. Mit Einreichung eines korrekt ausgefüllten und unterschriebenen, auf den Internetseiten der VDS zum Download angebotenen Abonnement-Bestellformulars per Fax oder E-Mail gibt der Kunde ein Angebot zum Produktkauf ab und bestätigt mithin, diese AGB gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben. Damit sind diese AGB in den Antrag auf Vertragsschluss aufgenommen.

2.2 Bestellbestätigung

Die VDS verschickt daraufhin postalisch, per Fax oder per E-Mail eine Bestellbestätigung, in welcher die Bestellung nochmals detailliert aufgeführt wird und die ggf. über die Funktion "Drucken" ausgedruckt werden kann. Die Bestellbestätigung dokumentiert, dass die Bestellung bei der VDS eingegangen ist und stellt noch keine Annahme des Antrags dar. Der Vertrag kommt mit der Lieferung der ersten Ausgabe des gewählten Mediums bzw. mit der Möglichkeit des Herunterladens der bestellten Produkte zustande.

2.3 Verwaltung der Medien-Abonnements
Die Betreuung und Verwaltung der Abonnements wird durch die VDS durchgeführt.

2.4 Ansprüche auf Vertragsschluss
Ein Anspruch auf Vertragsabschluss seitens des Kunden besteht nicht. Die VDS kann den Vertragsabschluss mit einem Kunden ohne weitere Begründungen ablehnen.

3. Lieferung und Leistung

3.1 Die Lieferung der Medien erfolgt frühestens ab 01.01.2018. Sie ist verlagsabhängig und beginnt spätestens 4 Wochen nach Bestellung.

3.2 Der Bezug des Angebots ist generell innerhalb und außerhalb der Bundesrepublik Deutschland möglich. Bei Druckerzeugnissen behält sich die VDS vor, die Kosten für Porto und Verpackung an den Kunden nach vorheriger Abstimmung weiterzugeben und gesondert zu berechnen.

3.3 Die Belieferung erfolgt in der Regel erst nach Bezahlung der auf den jeweiligen Abrechnungszeitraum entfallenden Bezugsgebühren.

3.4 Bei Lieferstörungen aufgrund von höherer Gewalt (auch Streik, Aussperrung oder Datenverlust) wird die VDS von der Pflicht zur Lieferung befreit. Im Zuge dessen wird der Kunde von der Zahlungsverpflichtung ebenfalls befreit. Im Voraus entrichtete Zahlungen ausgefallener Produkte werden von der VDS erstattet oder auf zukünftige Zahlungen angerechnet.

4. Zahlung

4.1 Die Bezugsgebühr für den jeweiligen Rechnungszeitraum ist unmittelbar nach Rechnungsstellung durch die VDS oder ein von ihr beauftragtes Unternehmen jeweils im Voraus zur Zahlung fällig. Eine Zahlung ist in der Regel per Rechnung und per SEPA-Lastschrift möglich. Der Bankeinzug erfolgt kurz nach dem Abschluss der Bestellung. Die sog. Pre-Notification-Frist nach der SEPA-Basis-Lastschrift ist in diesem Fall verkürzt.

4.2 Die VDS kann jederzeit Preiserhöhungen vornehmen, sofern der Kunde über die Preiserhöhung informiert wird. In diesem Fall steht dem Kunden 14 Tage nach Bekanntwerden zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Preiserhöhung ein Sonderkündigungsrecht zu, das formlos per Brief oder Fax an die VDS wahrgenommen werden kann.

4.3 Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum der VDS.

5. Preise und Versandkosten

Alle Preise, die auf den Websites und in Produktinformationen der VDS angegeben sind, verstehen sich zzgl. der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer sowie etwaig anfallender Kosten für Porto und Verpackung. Bei online-basierten Abonnements (Versand per E-Mail) fallen i.d.R. keine Versandkosten an.

6. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, den Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat oder die VDS dem Kunden den ersten digitalen Inhalt mittels Download-Möglichkeit oder Übersendung per E-Mail vertragsgemäß zugänglich gemacht hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (VDS Verlag Deutsche Spezialmedien GmbH, Ketzerbach 25-28, 35037 Marburg, Tel.: +49 6421 1832899, Fax: +49 6421 1832905, E-Mail: verlag(ät)deutsche-spezialmedien.de) mittels einer eindeutigen Erklärung per Brief, Telefax oder E-Mail über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür unser Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung von unserer Seite Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren, es sei denn, es wurde vertraglich anders vereinbart.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausgenommen von der Rücksendepflicht sind alle Waren und Dienstleistungen, die rein digital vorliegen und von Ihnen nicht in physischer Form erhalten wurden, sondern per E-Mail, Download o.ä. von uns zur Verfügung gestellt wurden.

Ausnahmen

Bei der Bestellung von digitalen Inhalten (wie z.B. Newsletters, Apps) erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, sofern Sie bei der Bestellung ausdrücklich zustimmen, dass vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrages begonnen wird und dass Ihnen bekannt ist, dass Sie durch diese Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrages Ihr Widerrufsrecht verlieren.

Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 6 BGB besteht bei der Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind, kein Widerrufsrecht.

7. Kundendaten, Änderung der Daten

7.1 Der Kunde steht dafür ein, dass alle von ihm angegebenen Daten wahrheitsgemäß und vollständig sind. Die VDS ist berechtigt, sich eine eventuelle Vertretungsbefugnis auf Seiten des Kunden schriftlich nachweisen zu lassen. Der Kunde verpflichtet sich, der VDS alle eintretenden Änderungen der gemachten Bestellangaben sowie bei der Bezahlart „Bankeinzug“ der Bankverbindung unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Änderungen der postalischen Lieferadresse oder der ein digitales Abonnement betreffende E-Mail-Adressen sind mindestens 4 Wochen vorher mitzuteilen. Der Kunde ermächtigt die Deutsche Post AG oder einen anderen von der VDS beauftragten Zustelldienst, eventuelle Adressänderungen des Kunden an die VDS mitzuteilen. Insbesondere fehlende Zustellungen der/des abonnierten Titel/s aufgrund der Nichtmitteilung einer geänderten Adresse des Kunden fallen nicht in den Haftungsbereich der VDS.

7.2 Die Einverständniserklärung des Kunden für die Unterbreitung von weiteren Angeboten in schriftlicher, telefonischer oder elektronischer Form (E-Mail) ist freiwillig und beeinflusst nicht die Wirksamkeit des Vertrages insgesamt.

7.3 Der Kunde ist mit der automatisierten Verarbeitung seiner Daten einverstanden. Die VDS nutzt und verarbeitet die personenbezogenen Daten unter Beachtung der geltenden Datenschutzgesetze, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes.

7.4 Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

8. Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften zur Mängelhaftung.

9. Laufzeit und Beendigung des Vertrages

9.1 Kündigungen sind in Textform an die VDS Verlag Deutsche Spezialmedien GmbH, Ketzerbach 25-28, 35037 Marburg zu richten, alternativ per Fax an Nummer +49 6421 1832905 oder per E-Mail an verlag(ät)deutsche-spezialmedien.de auszusprechen.

9.2 Kündigungsfristen Zeitschriften-Abonnements, Newsletters, ePapers, Apps etc.

Ein Abonnement wird im ersten Kalenderjahr zunächst für die im Kalenderjahr noch verfügbaren Ausgaben abgeschlossen. Es verlängert sich automatisch um ein weiteres komplettes Kalenderjahr, wenn der Kunde nicht bis 3 Monate vor Ablauf gekündigt hat. Stichtag zur fristgerechten Kündigung ist somit der 30.09. eines jeden Jahres.

9.3 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund ist insbesondere die nachweisliche, vertragswidrige Weiterleitung von urheberrechtlich geschützten digitalen Inhalten an Dritte oder die vertragswidrige Vervielfältigung, Verbreitung und Digitalisierung von Druckerzeugnissen.

10. Hinweis nach § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG)

Die VDS weist gemäß § 36 VSBG darauf hin, dass sie weder verpflichtet noch dazu bereit ist, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 Stand: 01/2018